Die Zukunft ist Viral – Online Marketing 2016

Die Transformation ist in vollem Gange !

Immer mehr Unternehmen sind im Netz unterwegs.
Immer mehr Content wird produziert.
Immer mehr Potential wird genutzt.

Aber wo liegen die Reserven?

Welche Trends gibt es und viel wichtiger welche versprechen tatsächlich maximalen Erfolg?

Heute, am 02.11.2016 war die Up-Date Konferenz in Hannover und hat die wichtigsten Themen aufgegriffen. Sie ist eine der Wichtigsten Veranstaltungen im Bereich Online Marketing.

Es wurden heute unter anderem die wichtigste Trends vorgestellt. Die werden wir jetzt gemeinsam ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen.

Ein erfreulicher Trend für alle Konsumenten, ist die enorme Entwicklung der Qualität von Web-Kampagnen. Es ist ein harter Wettbewerb im Internet entstanden. Dementsprechend scharf ist das Auge des Konsumenten für Qualität im Bereich Content geworden.

Die Ansprüche wachsen und wollen erfüllt werden. Qualitätscontent zeichnet sich dadurch aus, dass es den User nicht nur Anspricht, sondern Mehrwert bietet.

Der Fokus sollte gleichermaßen auf der Gestaltung des Contents, sowie auf dessen Inhalt liegen.

Es gilt die Devise: „Nutzloser Content bleibt nutzlos.“

Der erste Schritt hinzu qualitativ hochwertigem Content ist die Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO).

Da jeder User den Content individuell filtert, wird ihm so bereits ein Teil der Arbeit abgenommen und der Content zugänglicher gemacht.

Ein Trend der sich schon sehr lange durchgesetzt hat und den man mittlerweile als eine Art Grundlage des Online Marketing bezeichnen kann.

Mindestens genauso wichtig wie die SEO ist visueller Content.

Es ist ein Fakt, dass mehr als 90% der Kaufentscheidungen von Visuals beeinflusst werden.

Die Onlinepräsenz wirkt für den User durch den Einsatz von Bildern und dergleichen einfach viel attraktiver und zeugt von mehr Engagement.

Wichtig ist natürlich auch hier, dass der Konsument angesprochen wird. Dafür ist die Qualität ausschlaggebend und der Bezug zum Text.

Immer mehr Unternehmen investieren auch mehr Geld in die Erstellung von visuellem Content.

Ein Trend, der noch definitiv anhält und für die Attraktivität des Unternehmens ausschlaggebend sein wird.

Interessant an dieser Stelle ist das Phänomen des Storytelling, beispielsweise über alternative Portale wie Snapchat, oder Pinterest.

In dieser Weise kann der Visual Content gezielter eingesetzt werden, um den User emotional zu erreichen und sollte für jede Onlinepräsenz eine Option sein.

Ein anderes Kriterium für die Qualität von jeder Art Content ist die Feinabstimmung auf die Zielgruppe. Selbstverständlich ist das Ziel des Marketing immer personalisierter zu werden. Was keine leichte Aufgabe darstellt.

Aber wer die richtigen Analysetools nutzt, sollte mit dieser Anforderung kein Problem haben.

Auch hier hat sich ein starker Wettbewerb, um die effektivsten Tools entwickelt.

Die derzeit besten Tools kommen aus dem Hause SAP und IBM.

Ein Markt der von Revolutionen nicht verschont bleiben wird und noch Wachstumspotential bietet.

Mindestens genauso wichtig, wie die Analyse ist die Auswertung der Daten. Die Arbeit wird in die Hände der Content-Abteilungen fallen.

Während einige Unternehmen die Erstellung des Contents an externe Agenturen auslagen, nutzen einige Unternehmen das Knowhow eines ganzen Teams, dass an dem Content arbeitet.

Es zeigt sich, dass Unternehmen neben den herkömmlichen Markenbotschaftern, Teams mit dieser Arbeit betrauen.

Diese Möglichkeiten sollten bei weitem mehr Unternehmen nutzen und die Kommunikation von Marketing, Content und HR verbessern, um ihre Zielgruppen spezifischer zu erreichen. Es wäre ihnen so ein Leichtes die digitale Transformation vollziehen zu können.

Man sollte also darauf achten, dass man qualitativ hochwertigen Content, sowie Mehrwert für den User bietet, sich traut neue Wege zu gehen und die Wirkung von Visuals nicht unterschätzt.

Es steht letztendlich außer Frage, dass es für beinahe alle Branchen existentiell sein wird, sich der Digitalisierung zu beugen.

Aber mit der richtigen Beratung stellt dieser Schritt auch kein Problem dar.

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/18331/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.